Geschichte


1898
eröffneten die Gebrüder Gross in Paderborn ihr Geschäft, es wurden landwirtschaftliche Geräte verkauft. Aber in erster Linie Milchzentrifugen der Firma Miele.


Mit dem Einstieg von Conrad Gross ins Geschäft seines Vaters wurde von Paderborn aus auch der Briloner Raum mit dem Handel landwirtschaftlicher Geräte erschlossen.

1912

eröffnete Conrad Gross in Brilon in der Stracke Straße sein Geschäft. Neben landwirtschaftlichen Geräten wurden das Sortiment um hauswirtschaftliche Geräte, Fahr- und Leichtkrafträder erweitert.

1926

kaufte Conrad Gross ein Haus am Markt in Brilon um das Geschäft zu erweitern.

1926

Da zu dieser Zeit bereits immer mehr größere landwirtschaftliche Geräte und Maschine sowie die ersten selbstfahrenden Schlepper in der Landwirtschaft Einzug hielten, befand sich bereits am Briloner Markt eine kompl. Reparaturwerkstatt.

1956

wurde das heutige Grundstück an der Keffelker Straße 47 in Brilon gekauft. Hiermit wurde der Betrieb deutlich vergrößert, in Richtung der großen landwirtschaftlichen Geräte und selbstfahrend Maschine wie Schlepper und Erntemaschinen.

1957

kurz nach Erschließung der neuen Betriebsstätte verstarb Conrad Gross. Auf Grund eines tödlichen Unfalls seines ältesten Sohnes Fritz Gross im Jahre 1951 der ebenfalls Teilhaber der Firma war, führte sein Sohn Wilhelm Gross seit dieser Zeit den Betrieb weiter.
1975

stieg Konrad Gross mit den Betrieb seines Vaters ein. Seit dieser Zeit wurde das Unternehmen immer weiter auf die Geschäftsbereiche Garten- und Motorgeräte, Kompakttraktoren und Kommunalmaschinen sowie Gabelstapler ausgerichtet.
1978

begann Konrad Gross die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Firma Honda im Bereich Garten- und Motorgeräte, welche bis heute weitergeführt wird. Auch der Verkauf und die Reparatur von PKW-Anhängern ist seit dieser Zeit fester Bestandteil des Unternehmens.